Schauplatz Oberammergau

Details
Die blaue Reiterin
> Monika Pfundmeier

Die blaue Reiterin

Kunst und Krimi-Spannung im »Blauen Land«

Unkonventionell und mit Mut führt Theres Hack in Oberammergau seit einem Jahr die Familienmetzgerei – und beweist auch sonst den richtigen Riecher in Sachen Tod und Mord. Was nicht nur der Polizei aufstößt, sondern auch den Dorftratsch befeuert. Als die renommierte Künstlerin Hanna tot im Murnauer Moos aufgefunden wird, geht die Polizei von einem Unfall aus. Doch Theres Hack zweifelt an den mysteriösen Todesumständen. Noch dazu ist die Tote eine Freundin der Familie. Und so nimmt die Metzgerin die Ermittlungen selbst in die Hand. Gemeinsam mit ihrem Vater Josef und Dorfpfarrer Paul, die auch an den merkwürdigen Todesumständen zweifeln, stellt sie Nachforschungen in Hannas Umfeld an und stößt dabei auf ein tragisches Familiengeheimnis, das sie bis nach Murnau zu Gabriele Münter und der legendären Künstlervereinigung „Blauer Reiter“ führt. Ein Geheimnis, das Hanna womöglich nach all den Jahren den Tod brachte?


296 Seiten, € 14,00
auch als eBook erhältlich
296 Seiten, € 14,00
auch als eBook erhältlich
und überall, wo es Bücher gibt
und überall, wo es Bücher gibt
Schliessen

Theres Hack

Der Tod, der bleibt mir. Aber der gehört ja gewissermaßen zum Geschäft.

Theres Hack ist so dickköpfig wie ihr Vater Josef, der sie zeitweise allein großgezogen hat. Manchmal scheinen aber dennoch Welten zwischen dem alteingesessenen Oberammergauer Metzger und seiner Tochter zu liegen.
Um Dorftratsch zu vermeiden und der Familienmetzgerei nicht zu schaden, hält Theres Männer auf Abstand. Dafür verflucht sie sich oft selbst. Ein kleines Missverständnis und ein zu langes Schweigen haben Theres als Jugendliche das Herz gebrochen. Selbst nach all den Jahren hadert sie damit, dass durch ihre Starrköpfigkeit ihre Jugendliebe unerreichbar wurde. Trotzdem hat sie sich geschworen, die Vergangenheit ruhen zu lassen und alte Wunden nicht mehr aufzubrechen. Pikant: ihre Jugendliebe ist immer noch im Ort und seit ihrer Rückkehr kreuzen sich die Wege häufiger. Seit vor ein paar Jahre ihre Ehe in Wien, wie die ihrer Eltern zu Bruch ging, ist Theres besonders vorsichtig.

Region Oberammergau

Der 1342m hohe Kofel in den Ammergauer Alpen.
Fotogalerie

Der bezaubernde Ort Oberammergau liegt inmitten des Naturparks Ammergauer Alpen, am Fuße des 1342 Meter hohen Kofel und am Fluss Ammer. Bekannt ist der Ort heute vor allem durch die alle zehn Jahre stattfindenden Passionsspiele, bei der die Dorfbewohner in einer mehrere Stunden dauernden Aufführung die letzten fünf Tage im Leben Jesu nachspielen. Die Tradition geht zurück auf das Einlösen eines Gelübdes nach der überstandenen Pest im Jahr 1680 und zählt mittlerweile zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.
Das Ortsbild des Luftkurortes Oberammergau ist geprägt durch die farbenfrohe Lüftlmalerei. Die spezielle Art der Fassadenmalerei, mit Motiven aus dem ländlichen Alltag und der Jagd, ist vor allem im süddeutschen sowie österreichischen ländlichen Raum verbreitet.
Stark mit der Geschichte des Ortes verwoben ist außerdem die Holzschnitzerei. Die Kunst des Holzschnitzens – in Oberammergau auch „Herrgottschnitzen“ genannt – geht zurück bis ins Mittelalter und fand seinen Höhepunkt im 18. Jahrhundert, als Handelsniederlassungen in ganz Europa entstanden.
Noch heute kann man in Oberammergau das Handwerk des Holzschnitzens erlernen.

Fotogalerie
www.murnau.de

Presse­stimmen

Nächste Veranstaltung

24
Juli
2021

Open-Air-Lesung

Monika Pfundmeier

Die Autorin Monika Pfundmeier liest aus ihrem zweiten Regionalkrimi "Die Blaue Reiterin" in der Hl. Geist Kirche in München.

Anmeldung telefonisch unter +4989/922 877 70 oder per Mail unter buecher@blattgold-literatur.de

Wo: Hugo-Troendle-Straße, München
Wann: Samstag, 24.07.2021, ab 19:00 Uhr

Die Autorin

Monika Pfundmeier

Die Autorin Monika Pfundmeier wurde in Bayern geboren und ist gemeinsam mit ihren drei jüngeren Geschwistern am Land aufgewachsen, durch Oberammergau ist sie schon als Kind an der Seite ihrer Eltern gestreift.
Schon während des Betriebswirtschaftsstudiums war sie schriftstellerisch aktiv. Nach dem Umzug nach München 2013 entschied sich Monika Pfundmeier 2016, als Schriftstellerin und Unternehmerin zu leben und veröffentliche ihren ersten Roman. Für die Krimireihe um Theres Hack verschlägt es sie nach Oberammergau – wo der schöne Schein der Tradition kräftig ins Wanken gerät.

Jetzt kaufen

und überall, wo es Bücher gibt

Details
Kreizkruzefix
> Monika Pfundmeier

Kreizkruzefix

Die Idylle ist trügerisch…

Oberammergau, eine kleine bayrische Gemeinde, eingebettet in die Ammergauer Alpen und weltberühmt für die alle zehn Jahre stattfindenden Passionsspiele – hier wird Tradition noch großgeschrieben.
Als Theres Hack nach Jahren aus Wien zurückkehrt und die väterliche Traditionsmetzgerei umkrempelt, ist nicht jeder davon begeistert. Doch nicht nur die junge Metzgerin, die mit Wort und Grant so manch Althergebrachtes auf den Kopf stellt, stört die Dorfidylle. Als die Gin-Produzenten Sonja und Franz Thaller nur wenige Tage vor Beginn der Passionsspiele ermordet werden, droht eine PR-Katastrophe für den Ort. Theres Hack gerät ins Visier der örtlichen Polizei, war sie doch als Erste am Tatort und ist geübt mit Messer und Jagdgewehr. Für Theres genau der richtige Anlass, um Hauptkommissar Anton Sollinger und Kommissar Toni Baurieder auf die Sprünge zu helfen. Denn es gärt so einiges in Oberammergau, erst recht, seit Instagram & Co. das traditionelle Dorfgeschehen gehörig aufmischen …


318 Seiten, € 14,00
auch als eBook erhältlich
318 Seiten, € 14,00
auch als eBook erhältlich
und überall, wo es Bücher gibt
und überall, wo es Bücher gibt
Schliessen

Theres Hack

Der Tod, der bleibt mir. Aber der gehört ja gewissermaßen zum Geschäft.

Theres Hack ist so dickköpfig wie ihr Vater Josef, der sie zeitweise allein großgezogen hat. Manchmal scheinen aber dennoch Welten zwischen dem alteingesessenen Oberammergauer Metzger und seiner Tochter zu liegen.
Um Dorftratsch zu vermeiden und der Familienmetzgerei nicht zu schaden, hält Theres Männer auf Abstand. Dafür verflucht sie sich oft selbst. Ein kleines Missverständnis und ein zu langes Schweigen haben Theres als Jugendliche das Herz gebrochen. Selbst nach all den Jahren hadert sie damit, dass durch ihre Starrköpfigkeit ihre Jugendliebe unerreichbar wurde. Trotzdem hat sie sich geschworen, die Vergangenheit ruhen zu lassen und alte Wunden nicht mehr aufzubrechen. Pikant: ihre Jugendliebe ist immer noch im Ort und seit ihrer Rückkehr kreuzen sich die Wege häufiger. Seit vor ein paar Jahre ihre Ehe in Wien, wie die ihrer Eltern zu Bruch ging, ist Theres besonders vorsichtig.

Region Oberammergau

Der 1342m hohe Kofel in den Ammergauer Alpen.
Fotogalerie

Der bezaubernde Ort Oberammergau liegt inmitten des Naturparks Ammergauer Alpen, am Fuße des 1342 Meter hohen Kofel und am Fluss Ammer. Bekannt ist der Ort heute vor allem durch die alle zehn Jahre stattfindenden Passionsspiele, bei der die Dorfbewohner in einer mehrere Stunden dauernden Aufführung die letzten fünf Tage im Leben Jesu nachspielen. Die Tradition geht zurück auf das Einlösen eines Gelübdes nach der überstandenen Pest im Jahr 1680 und zählt mittlerweile zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.
Das Ortsbild des Luftkurortes Oberammergau ist geprägt durch die farbenfrohe Lüftlmalerei. Die spezielle Art der Fassadenmalerei, mit Motiven aus dem ländlichen Alltag und der Jagd, ist vor allem im süddeutschen sowie österreichischen ländlichen Raum verbreitet.
Stark mit der Geschichte des Ortes verwoben ist außerdem die Holzschnitzerei. Die Kunst des Holzschnitzens – in Oberammergau auch „Herrgottschnitzen“ genannt – geht zurück bis ins Mittelalter und fand seinen Höhepunkt im 18. Jahrhundert, als Handelsniederlassungen in ganz Europa entstanden.
Noch heute kann man in Oberammergau das Handwerk des Holzschnitzens erlernen.

Fotogalerie
www.murnau.de

Presse­stimmen

Die Autorin

Monika Pfundmeier

Die Autorin Monika Pfundmeier wurde in Bayern geboren und ist gemeinsam mit ihren drei jüngeren Geschwistern am Land aufgewachsen, durch Oberammergau ist sie schon als Kind an der Seite ihrer Eltern gestreift.
Schon während des Betriebswirtschaftsstudiums war sie schriftstellerisch aktiv. Nach dem Umzug nach München 2013 entschied sich Monika Pfundmeier 2016, als Schriftstellerin und Unternehmerin zu leben und veröffentliche ihren ersten Roman. Für die Krimireihe um Theres Hack verschlägt es sie nach Oberammergau – wo der schöne Schein der Tradition kräftig ins Wanken gerät.

Jetzt kaufen

und überall, wo es Bücher gibt